Miteinander

Kommst Du Dir manchmal als Mama überflüssig vor?

Auf einmal steigt so ein komisches Gefühl in Dir auf. Du bist Dir noch nicht ganz sicher, was es genau ist. Dein Blick schweift durch die Wohnung. Irgendetwas ist anders als sonst. Und dann bleibt Dein Blick auf einmal an Dein Kind hängen. Ruhig, friedlich, vertieft sitzt es mit einem Spielzeug am Boden und … beschäftigt sich selbstständig! Deine Finger fangen an zu zucken. Durch Deinen Kopf rasen diese und jene Wörter die Du nun sagen könntest. Dein Herz klopft bis an Deinen Hals. Bis jetzt war immer Aktion von Dir gefordert und nun?

Oder: Deine zwei kleinen Kinder spielen zusammen. An ihrem Gespräch erkennst Du schon den aufsteigenden Konflikt. Du wägst alle Möglichkeit ab, die Du Deinen Kindern anbieten könntest. Du bist bereit sofort einzugreifen und zu schlichten. Und dann… einigen sich die zwei. Einfach so. Ohne Geschreie, ohne Gemaule, ohne Gekloppe. Aber Du stehst immer noch angespannt und mit der ersten Schweißperle auf Deiner Stirn in der Tür zum Kinderzimmer.

Jetzt kann ich nur sagen:

Herzlichen Glückwunsch! Du machst Deinen Job als Mama richtig Spitze!

Immer dann, wenn Du das Gefühl hast Dich total überflüssig zu fühlen, hast Du es geschafft! Dreh Dich um, atme einmal tiiiief aus und freue Dich. Klopf Dir innerlich auf die Schulter, öffne symbolträchtig eine Flasche Wasser und genieße den Moment. Du hast alles Richtig gemacht! Auch wenn es sich noch so komisch anfühlt, wenn Dein Kind Dich gerade in diesem Moment nicht braucht.

Deine

Gefällt Dir was Du hier liest? Dann teile es mit Deinen Freunden

Vielleicht gefällt Dir auch das...